Augen an Display: alles gut??

Besonders die Augen werden bei der Arbeit am Computer stark strapaziert. Ein ergonomisches Display schont das Sehorgan, aber auch der Aufstellungsort und die Ausrichtung des Displays spielen eine entscheidende Rolle. Die Benutzer sollten direkt vor dem Bildschirm sitzen und nicht schräg von der Seite darauf schauen. Das Display sollte sich bei gerader Sitzhaltung unterhalb der Augenhöhe befinden und nicht darüber (Die meisten Anwender haben ihre Bildschirme in der falschen Höhe angebracht). Damit die Nackenmuskulatur entspannt ist, sollten die Augen 30 Grad abwärts gerichtet und der Bildschirm am besten mindestens 50 Zentimeter vom Kopf entfernt sein. Um ein entspanntes Sehen zu ermöglichen, sind flimmerfreie Displays mit einer großen Bildschirmdiagonale empfehlenswert. Und auch hier gilt: Besonders augenschonend sind regelmäßige Pausen. Am besten sollte der Anwender aufstehen und mit den Augen ein weit entferntes Objekt fokusieren.